Antje Reinhardt  

In ihrer Werkstatt nutzt Antje Reinhardt verschiedene keramische Massen – vornehmlich Steinzeug und Porzellan –, die sie frei auf der Scheibe dreht oder in Plattentechnik verarbeitet. Nach eigenen Entwürfen oder in Zusammenarbeit mit den Kunden entstehen Einzelgefäße und Gefäßgruppen bis hin zu Kleinserien. Dabei sind ihr sehr gute Gebrauchseigenschaften der Keramiken ebenso wichtig wie Materialbeherrschung und gezieltes Experiment.

   

Antje Reinhardt, Jahrgang 1973, begann nach einem Gesellenabschluss als Scheibentöpferin in Bad Sulza ein Studium im Fachbereich Keramik- und Glasdesign an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle. 2008 schloss sie ihr Studium als Diplomdesignerin ab und arbeitet seitdem als freischaffende Keramikerin.