Ekkehard Körber | Holzkunst

   

Der Drechselmeister und Holzkünstler Ekkehard Körber hat in Sermuth an der Mulde seine Werkstatt und sein Atelier.

Unter seinen fachkundigen Händen entstehen Schalen, Gefäße, Dosen, Kreisel und Schmuckstücke wie Ketten und Broschen. Bevorzugt nutzt Körber stark strukturierte Hölzer, etwa die 4500 Jahre alte Mooreiche. Jedoch auch ausgediente Bauhölzer, wie bemalte Fachwerkbalken, erweckt er in seinen Arbeiten zu neuem Leben. Besonderen Wert legt der Künstler dabei auf den Kontrast zwischen strenger, aber gefälliger Form und exakter Verarbeitung einerseits und den groben Spuren von Alterung, Trocknung, Gebrauch oder Feuer, sowie vormaliger Bearbeitung oder wildem Wuchs andererseits.

Die Kreisel dreht Körber aus den verschiedensten, auch ungewöhnlichen Materialien, wie exotischen Nüssen und Kernen und ergänzt sie durch Fundstücke wie alte Münzen, Glasperlen oder Zahnräder.

So ist jedes Stück ein Unikat und erzählt seine ganz eigene Geschichte.