Sigrid Hilpert-Artes  

Die Keramikerin Sigrid Hilpert-Artes lebt seit 1991 in Dresden. In ihrer Töpferwerkstatt entstehen üppige keramische Tafeldekorationen mit Fayencemalerei, die auf höchst eigenwillige und poetische Art die Festtafel verschönern.

Ihre Fisch- und Fabelwesen, die Meerjungfrauen, Göttinnen und Tänzerinnen erinnern an Tausendundeine Nacht, an antike Festgelage und heitere Stimmung. Ein barockes Lustgefühl, eine sinnliche, genussfreudige Welt tut sich dem Betrachter und Benutzer auf: Man sieht förmlich die Pasteten in den Terinen mit Enten und Gänseköpfchen und die Pralinen in den Lustvollen Döschen, auf denen sich spärliche bekleidete Sphinxen räkeln. Fayencen mit Leidenschaft.

Die Arbeiten von Sigrid Hilpert-Artes bezaubern durch die Qualität der Malerei, die Fülle der bildnerischen Erfindungen sowie der harmonischen Gestaltung der keramischen Formen. Sie formt Teller, Kannen, Vasen und verziert sie mit plastischen Elementen. Jedes Stück erzählt Geschichten. Dem Betrachter und Benutzer dieser Keramik wird ein ästhetisches Vergnügen und ein sinnliches Erleben geboten.

Dr. Angela Böck