Kwon Jin-Kyung

Die 1965 geborene südkoreanische Künstlerin Kwon Jin-Kyung absolvierte 1989 ihr Studium an der Konkuk University in Seoul. 1990 ging sie nach Italien, wo sie 1991-95 an den Akademien Belle Arti in Rom und Florenz studierte. 1999 folgte der Abschluss des Masterstudiengangs für Industrie-Design an der Konkuk University.

In zahlreichen Ausstellungen zeigte die Künstlerin ihre Meisterwerke, u.a. 1991 in einer Personalausstellung im Gyeongin Kunst Museum in Seoul und 1989-97 während der Keramik Biennale ebenda.

   

2005-07 lebte sie in Großbritannien, anschließend in China, 2009-13 in Südkorea, wo sie freischaffend als Keramikerin und Fotografin tätig war.

Ihre keramischen Arbeiten zeigen eine individuelle Auseinandersetzung mit den traditionellen Formen und Dekoren ihrer Heimat. Glasuren mit leuchtenden Farben und fantastischen Verläufen zieren ihre Gefäße. Zarte, zum Teil handbemalte Geschirre für die Teezeremonie laden zum Teeritual in Harmonie, Achtsamkeit und Stille.